Auf der kleinen Omalos-Ebene

Die kleine Omalos-Ebene ist nicht zu verwechseln mit der grösseren und viel bekannteren im Bezirk Chania !

Kreta_Omalos_030

Die sogenannte kleine Omalos-Ebene liegt im Wildreservat Amiron, Kefalovrysiou Dimou Viannou nördlich von Ano Vianos im Landkreis Heraklion.

Kreta_Kato_Symi_002Zwei befahrbare Wege führen auf die Ebene hinauf. Der leichtere, der auch für nicht geländegängige Fahrzeuge geeignet ist, startet im Dorf Kato Symi – etwas östlich von Ano Vianos.

 

Wir mussten natürlich wieder einmal den beschwerlicheren und schlecht ausgeschilderten Weg hinauf in die Berge von Vianos aus fahren.

Bereits im Jahr 2005 hatten wir diesen Weg schon mal genommen und jetzt – 10 Jahre später erinnerten wir uns daran.Kreta_omalos_000

Allerdings war uns die Route nicht mehr geläufig und wir sind einmal falsch abgebogen und standen nach zwei Kilometern vor dicken Felsbrocken, die den Weg versperrten.

 

 

Wieder einmal schienen uns die Bergziegen von oben auszulachen !

Kreta_Omalos_007

Also wieder zurück – ein Picknick an einem kleinen Bergkapellchen gemacht und einen neuen versuch unternommen.

Kreta_Omalos_005Kreta_omalos_001

Nach ein paar Kilometern hatten wir dann aber einen unbeschreiblichen Ausblick auf das saftige Grün dieser kleinen Hochebene, auf der unzählige Schafe weideten.

Kreta_Omalos_009

Auf dem Weg hinab hätte man alle paar Meter anhalten und weitere Fotos schiessen können.

Kreta_Omalos_011

Am äusseren Ende des Plateaus steht eine neue kleine Kirche, die glücklicherweise auch geöffnet war, so konnten wir uns ein wenig vor dem kalten Wind schützen, der trotz der warmen Juni-Sonne hier oben manchmal heftig durchzieht.

Kreta_Omalos_019

Gut daß wir immer eine warme Jacke im Auto haben, denn man weiss ja nie, wo es einen im Laufe des Tages hin verschlägt.

Ebenso wichtig waren unsere mitgeführten Getränke und etwas zum Reinbeissen, denn hier oben gibt es weit und breit keinerlei Restauration.

Also wichtig: Wer hier hinauf fährt sollte ein wärmendes Jäckchen und Verpflegung mit sich führen.

Der kleine See, der sich im Winter vom Schmelz- und Regenwasser bildet, war jetzt Anfang Juni schon zu einem Grossteil verdunstet und hatte den fruchtbaren Boden mit sattgrünem Gras bedecken lassen.  Der Kontrast des kleinen Gewässers mit dem leuchtenden Grün ergab eine selten schöne Farbkombination.

Kreta_Omalos_017

Es gelangen uns glücklicherweise auch noch Fotos mit Schafen auf der Weide, denn die wurden schon kurze Zeit später von den Schäfern zum späten Nachmittag hin zusammengetrieben.

Kreta_Omalos_015

Die Rückfahrt traten wir dann über den Weg entlang der Ebene hinunter Richtung Kato Symi an. Es ist der wirklich einfachere und kürzere Weg. Allerdings hat man von hier keine so tolle Aussicht wie von den Bergen kommend. Man sollte also zumindest hinter der kleinen Kapelle den Berg ein Stück hochlaufen oder Fahren, um diese einmalige Aussicht geniessen zu können.

Kreta_Kato_Symi_001
Das Bergdorf Kato Symi

likey

2 Kommentare zu „Auf der kleinen Omalos-Ebene

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: